SG Waldbach: Gewässer für Wasseramsel und Libellen

In den Jahren 1993-95 erwarben wir knapp vier Hektar des vom Waldbach auf den Gemarkungen Bleckhausen und Üdersdorf durchflossenen Wiesentals. Im Jahr 2006 konnten wir eine weitere Fläche in der Größe von knapp einem Hektar am Trombach erwerben, in den der Waldbach kurz unterhalb unserer Flächen mündet.

 

Die beiden sauberen Fließgewässer bieten zahlreichen Amphibien-, Libellen- und Vogelarten einen geeigneten Lebensraum. Durch Roden von standortfremden Nadelgehölzen im Rahmen der Aktion Blau wurde dieser Lebensraum noch vergrößert.

 

Zum Vergrößern Bilder anklicken.

     Entwässerungsgraben im NSG Dreiser Weiher
Entwässerungsgraben im NSG Dreiser Weiher

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) rät zu einem Paradigmenwechsel beim Wassermanagement im ländlichen Raum. „Die anhaltende Trockenheit der letzten Jahre macht es erforderlich, das Wasser in der Landschaft zu halten und Fließgewässern ausreichend Raum zu geben“, sagte Alexander Bonde, DBU-Generalsekretär bei der Jahrespressekonferenz, die erstmalig per Videokonferenz stattfand. In Zeiten von Hitze, Dürre und Starkregen, die der Klimawandel verursache, seien Anpassungen nötig. „Zielführend sind regionale Konzepte, die gemeinsam mit den betroffenen Akteuren aus Behörden, Wasserwirtschaft, Landwirtschaft und Naturschutz erarbeitet werden. Unterstützung bieten digitale Systeme, die beispielsweise die Wasserverteilung in der Landschaft virtuell darstellen“, so Bonde. Auch die Wirkung der Energiewende auf den Wasserhaushalt müsse zukünftig berücksichtigt werden. Einer Studie zufolge werde sich der Wasserbedarf im Energiesektor bis 2050 in Deutschland um die Hälfte verringern. |mehr|

 

        Fragen zur Mitgliedschaft:

        service@nabu.de  oder

        Tel. 030/284984-40 00