Natur erleben mit dem NABU


                          Unsere Veranstaltungen 2019

So. 15. September 2019; 10:00 Uhr; ca. 2 Std.

Zum NSG Mosbrucher Weiher

Der Mosbrucher Weiher hat sich zu einem Schwerpunkt der praktischen Arbeit der NABU-Gruppe Daun entwickelt.

Mehrfach haben wir dort in den vergangenen Jahren Pflegemaßnahmen durchgeführt. Diese werden während der Wanderung vorgestellt und erläutert. Daneben werden die Probleme des Moorbereichs, speziell die Verbuschung und der Wasserrückhalt besprochen. Interessant dürften für die Teilnehmer auch die Ergebnisse einer im Rahmen einer Bachelorarbeit durch mehrere Bohrungen ermittelte Torfmächtigkeit des Mosbrucher Weihers sein.

 

Die Teilnahme ist für alle Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Mosbruch, Gemeindehaus

 

Kontakt: Achim Lange, 06592/985770

Pflegemaßnahmen

Sa. 12. + Sa. 19. Oktober 2019: ab 09:00 Uhr

Pflegeeinsätze am Weinfelder Maar

Freiwillige Helfer gesucht!

Die Arbeiten werden zusammen mit den Pflege- und Adoptivfamilien durchgeführt.

Treffpunkt: Parkplatz direkt neben dem Kapellchen oder an den Feuern im Maarkessel.

 

Diese Landschaftspflegemaßnahmen stehen im Zusammenhang mit der Realisierung des LEADER-Projektes „Dauner Maarlandschaft“. Für das Weinfelder Maar wurde als Zielsetzung des Projektes eine Annäherung an das Aussehen früherer Tage festgelegt. Dazu wurden in den vergangenen Jahren an mehreren Stellen Bäume gefällt, so dass inzwischen an vielen Stellen vom Rundweg aus der Blick auf das Maar möglich ist. Die vor Jahren begonnene Beweidung mit Ziegen und Eseln dient der Offenhaltung der freien Bereiche.

Bitte beachten; Alte Kleidung  erforderlich (Funkenflug), festes Schuhwerk, zudem Arbeitshandschuhe; Astscheren  oder auch Motorsägen wären günstig. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Die Teilnahme ist für alle Interessierte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt: Georg Möhnen, 06592/982818

Sa. 23. November 2019 + 08. Februar 2020;

Pflegeeinsätze im Mosbrucher Weiher; 09:00 Uhr

Lust auf Landschaftspflege?

Freiwillige Helfer gesucht:

Die NABU-Gruppe Daun führt wieder Landschaftspflegemaßnahmen im Mosbrucher Weiher durch.

Zur Renaturierung werden Laubgehölze abgeschnitten und verbrannt. Gummistiefel und Arbeitshandschuhe sind unbedingt erforderlich, wie auch alte Kleidung wegen möglichen Funkenflugs. Gebraucht werden Helfer, die das abgeschnittene Gehölz zum Feuer bringen. auch Helfer mit Motorsäge werden benötigt. Das Mitbringen von Astscheren zum Zerkleinern des Strauchwerks ist hilfreich. Für Speis und Trank wird gesorgt. Alle Helfer, auch Nicht-Mitglieder, sind herzlich willkommen!

Treffpunkt: An den Feuern im Mosbrucher Weiher

Kontakt: Maggie Hegel; 02692/8191

 

 

Achtung! Unser Sommerfest muss diese Jahr leider wegen der schlechten Wettervoraussage ausfallen!

So. 18. August 2019

ab 14:00 Uhr - open end

Sommerfest der NABU-Gruppe Daun

 

Die NABU-Gruppe Daun lädt ihre Mitglieder zum traditionellen Sommerfest ein. Eine Anmeldung ist wegen der Planung erforderlich.

Treffpunkt: Hasbachhütte bei Daun-Rengen

 

Anmeldung/Info: Tanja Thelen, 02692 /8484

So. 14. Juli 2019; 10:00 Uhr, ca. 2 Std.

Wanderung durch ein Wald-Naturschutzgebiet

Das ca. 15 ha große NSG Barsberg ist ein nur wenig bekanntes Schutzgebiet. Bereits im Jahre 1939 als NSG ausgewiesen, zählt es dabei mit zu den ältesten im Kreis Vulkaneifel. Seit seiner Ausweisung wurde der Kernbereich des NSG (also seit nunmehr 80 Jahren!) nicht mehr forstlich bewirtschaftet und zählt damit in den Hochlagen der Eifel zu den wenigen urwaldartigen Waldbeständen mit hoher Baumartenvielfalt, hohem Altholzanteil und hohem Anteil an stehendem und liegendem Totholz. Erwähnenswert ist auch noch der alte keltische Ringwall im Gipfelbereich.

Die Teilnahme ist für alle Interessierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Gelenberg, Parkplatz an der Grillhütte,

nach Ortsende Ri. Bodenbach rechts am Waldrand

 

Kontakt: Achim Lange, 06592/985770

Mo. 24. und 25. Juni  2019

Bachpatentage mit dem GSG Daun

 

Auch in diesem Sommer führt die NABU-Gruppe Daun wieder gemeinsam Schülern des Geschwister-Scholl Gymnasiums an Bächen Pflegemaßnahmen und strukturverbessernde Maßnahmen durch.

 

Kontakt: Wolfgang Theis, 06592/4885

So. 16. Juni 2019; 10:00 Uhr, ca. 2 Std. Wanderung zu einem alten Eichenwald

Die Ökologie eines alten Eichenwaldes mit beeindruckenden Einzelexemplaren steht im Mittelpunkt dieser Wanderung. Dazu gibt es Informationen zur Baumart Eiche und über die auf und von ihr lebenden Waldbewohner. Auch Aspekte der Holzvermarktung - z.B. Nutzung als Fasseichen - werden angesprochen.

Der NABU-Daun bemüht sich, Teile des Waldes aufzukaufen. Die Teilnahme ist für alle Interessierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Treffpunkt: Sarmersbach, Bürgerhaus, Bergstr. 1

Kontakt: Achim Lange, 06592/985770, 

So. 02. Juni 2019; 14:00 Uhr; ca. 2 Std.  Exkursion 

Kulturlandschaft im Wandel 

Eine Wanderung auf dem Senheld zwischen Schalkenmehren und Mehren.

Nicht nur das Schalkenmehrener Maar, sondern auch die umgebenden Hänge und Kuppen sind von besonderem ökologischen Wert. Mit dem NABU-Agrarreferent Gerd Ostermann geht es über die Kuppe des Senhelds. Dabei werden die Biotoppflegemaßnahmen der letzten Jahre und die Entwicklung der Magerrasen, Magerweiden und Felswände erläutert..

Treffpunkt: Großer Parkplatz am Weinfelder Maar

Die Teilnahme ist für alle Interessierte. Ein Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt: Hans-Peter Felten, 06592/3163

So. 12.  Mai  2019; 10:00 Uhr; ca. 2 Std. A1-Ausgleichsmaßnahmen im Hasbachtal

Der Weiterbau der A1 von Darscheid bis Kelberg machte zahlreiche Ausgleichsmaßnahmen erforderlich. Verschiedene davon wurden im Liesertal und im Hasbachtal umgesetzt. Zu ihnen zählen Tümpel, Bepflanzungen oder auch Maßnahmen zum Wildkatzenschutz.

 

Der LBM-Mitarbeiter Stefan Kill erläutert diese bei einem Spaziergang durch das Hasbachtal.

Die Teilnahme ist für alle Interessierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Treffpunkt: Sportplatz Daun-Rengen

Kontakt: Hans-Peter Felten, 06592/3163

Info:Sa. 13. April; 14:00 Uhr; ca. 2 Std.

Hofbesichtigung offener Rundstall - (Weideauftrieb verschoben)

Nahezu schon traditionell beginnt das jährliche Veranstaltungsprogramm unserer Gruppe mit der Hofbesichtigung des Bioland- und Partnerbetriebs Naturschutz Weinfelder Hof der Familie Kordel, Mehren. Stets beeindruckt der nach allen Seiten offene Rundstall, den Herr Kordel zusammen mit Informationen zu den am Hof gehaltenen Rinderrassen vorstellen wird. Die Glanrinder sowie Burenziegen kommen als vierbeinige Landschaftspfleger vom April bis November am NSG Sangweiher und am NSG Weinfelder Maar zum Einsatz. Die Vegetation am Weinfelder Maar hält zusätzlich eine kleine Eselherde kurz. Lichtliebende Blütenpflanzen und die seltene Schlingnatter profitieren von der Beweidung.

 

Info: Entgegen ursprünglicher Planung ist es aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr leider nicht möglich, den Weideauftrieb am selben Tag durchführen zu können. Deshalb wird dieser in Abhängigkeit von der Entwicklung der Vegetation und den Witterungsbedingungen kurzfristig terminiert. Sollten sich zum Zeitpunkt der Hofbesichtigung die Ziegen noch im Stall befinden, so können sie im Stall besichtigt werden.

Die Teilnahme ist für alle Interessierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt: Weinfelder Hof; an der K 15 (Straße zum Flugplatz) kurz vor der Einmündung in die B 421 (Straße nach Mehren)

Kontakt: Georg Möhnen, 06592/982818

  Veranstaltungen von NABU-Gruppen Region Trier

        Fragen zur Mitgliedschaft:

        service@nabu.de  oder

        Tel. 030/284984-40 00