SG Buerberg: Keltische Fliehburg und Orchideen

Die besondere Bedeutung des Buerberges liegt in seiner geologischen, kulturhistorischen (keltische Fluchtburganlage auf der Spitze des Berges) und landschaftsprägenden Sonderstellung als herausragende Vulkankuppe im Tal der Kleinen Kyll bei Schutz. Zudem weist er bedeutsame Zwergstrauchheiden, Mager- und Feuchtwiesen auf. Orchideen wie das Manns-Knabenkraut (Orchis mascula) kommen hier noch vor. Quellfluren ergänzen die Biotoppalette.

 

Die Ausweisung des Gebietes als NSG ist geplant. Der NABU-DAUN hat inzwischen insgesamt 8,7 ha Eigentumsflächen erworben. Dabei wurden wir von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz unterstützt.

 

In mehreren Pflegeaktionen wurden verbuschte Flächen freigestellt oder auch standortfremde Nadelbaumkulturen vollständig beseitigt. Diese Aktionen wurden durchweg zusammen mit dem Verband der Pflege- und Adoptivfamilien im Landkreis Kreis Vulkaneifel und mit Unterstützung des Forstamtes Daun sowie Ortsansässiger durchgeführt.

 

Gefördert von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz aus Mitteln der GlücksSpirale

Zum Vergrößern Bilder anklicken.

Loading

        Fragen zur Mitgliedschaft:

        service@nabu.de  oder

        Tel. 030/284984-40 00