Dauner Wanderfalken an der A1 Liesertalbrücke beringt   14.06.2013

                           Der junge Wanderfalke wird beringt

Bisher nutzten Turmfalken die 2008 an der A1 Liesertalbrücke bei Daun-Rengen angebrachte Falkennisthilfe. In diesem Jahr brüteten erstmals Wanderfalken in dem Kasten. Für diese war er eigentlich auch gedacht. Nachdem mehrfach Beuteeintrag sowie Fütterungen beobachtet werden konnten, war klar, dass die Brutbemühungen des Wanderfalkenpaares Erfolg gehabt haben mussten. Wie viel Junge es wohl sein würden, war nicht festzustellen, da der in rund 40 m Höhe hängende Kasten verständlicherweise nicht von unten einzusehen ist.

 

Klarheit brachte nun der gestrige Nachmittag durch den Vorsitzenden der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen (EGE), Stefan Brücher, der die Beringung des Nachwuchses vornahm. Zwar war es nur ein Junges, das Stefan Brücher aus dem Kasten herausholte, dafür war es jedoch außerordentlich gut ernährt und topfit. Zudem ist es keine Besonderheit, das neue Paare bei der ersten Brut nur eine geringe Jungenanzahl hervorbringen.

 

Mit dem ersten Jungen ist nun ein hoffnungsvoller Anfang gemacht. Bei der Brutplatztreue von Wanderfalken ist damit zu rechnen, dass auch im kommenden Jahr das Paar die Nisthilfe an der Liesertalbrücke zur Brut nutzen wird.

 

An dieser Stelle ist Frau Friederike Bender vom Autobahnamt Montabaur zu danken. Sie bereitete die Beringung organisatorisch vor und leitete vor allem die Erlaubnis zum Betreten der Autobahnbrücke in die Wege.

Lesen Sie hierzu auch folgende Meldung:

Wanderfalkennisthilfe an der A1 Liesertabrücke   25.04.2008

Nun hängt sie, die Nisthilfe für Wanderfalken an der Liesertalbrücke der A 1 bei Daun-Rengen. Die Aktionen der NABU-Arbeitsgruppe Wanderfalkenschutz im Saarland ...

        Fragen zur Mitgliedschaft:

        service@nabu.de  oder

        Tel. 030/284984-40 00